Magnetfeld-Therapie

Magnetfelder mit individuell angepasster Frequenz und Stärke regen den Zellstoffwechsel und die Durchblutung an und haben damit einen positiven Effekt auf den Nährstoffaustausch im Gefäßsystem. Diese Wirkungsweise ist mittlerweile wissenschaftlich bestätigt und anerkannt.

Wir setzen die Magnetfeldtherapie in unserer Praxis u. a. bei Zahnentfernungen, Parodontitis oder Wurzelbehandlungen sowie in der Implantologie ein, wo sie ein unterstützender Faktor bei der Abwehr von Infekten und der Wundheilung sein kann.

Darüber hinaus haben diese niedrigenergetischen Magnetfelder eine entspannende Wirkung. Dieser Effekt hilft bei Verspannungen der Kiefermuskulatur, die eine Schienentherapie notwendig machen, und kann zur Bewältigung von Zahnarztangst beitragen.