Materialverträglichkeit

Je nach genetischer Disposition und immunologischer Konstitution von PatientInnen fallen die Reaktionen auf die in der Zahnmedizin verwendeten Materialien unterschiedlich aus. Solche Wechselwirkungen oder gar Allergien beeinträchtigen den Gesamtorganismus und können zur Belastung werden. Empfindlichen Personen wird daher die Abklärung solcher Faktoren mittels Laboranalyse angeraten. In Zusammenarbeit mit dem Labor suchen wir nach den für Sie geeigneten Substanzen, die bei Ihrer Zahnbehandlung möglich sind. Dies betrifft sowohl die Auswahl von Füllungsmaterialien als auch die Materialvarianten bei der Herstellung und dem Anbringen von Veneers, Kronen, Brücken oder Prothesen.

 

In unserer Praxis kommen bei Füllungen folgende Materialien zum Einsatz:

  • Amalgamfüllungen
  • Kunststofffüllungen
  • Inlays aus Gold
  • Inlays aus Keramik

 

Biokompatible Substanzen 

Unter Biokompatibilität bei Materialien versteht man die Verträglichkeit von Materialien mit dem menschlichen Körper. Der Werkstoff Keramik gehört zu den Materialien in der Zahnheilkunde, die am besten vertragen werden. Durch den Einsatz von Vollkeramik und unter Verzicht auf Metalle, die oftmals Allergien hervorrufen, können wir bei empfindlichen PatientInnen eine hohe Erfolgsquote ohne Nebenwirkungen erzielen.

s. dazu auch Meridiandiagnose Prognos® und CEREC