CEREC - Computergestützte Zahnästhetik

Die Buchstaben CEREC stehen für "Ceramic Reconstruction", also für "Keramische Rekonstruktion". Eine in den Mundraum eingeführte Spezialkamera stellt vor dem Eingriff ein dreidimensionales Bild der zu versorgenden Zähne her, das den herkömmlichen Zahnabdruck ersetzt. Das Bild wird von einer speziellen Software auf dem PC gespeichert, die mit der CAD-Methode (dabei handelt es sich allgemein um rechnergestütztes Konstruieren) das herzustellende Inlay berechnet. Das Inlay wird in einem Kopier-Schleifverfahren aus einem Keramikblock ausgefräst und mit größter Genauigkeit realisiert. 

Die Vorteile gegenüber der Herstellung von Inlays mit herkömmlicher Labortechnik liegen neben der hohen Exaktheit im Entfallen zeitaufwendiger Nachanpassungen. Auch die Haltbarkeit ist bei CEREC-Inlays erwiesenermaßen deutlich höher.   

Ein angenehmer Nebeneffekt für Sie als PatientIn ist, dass das "Abdruckverfahren" völlig schmerzfrei ist. Außerdem können Sie die Herstellung Ihres Inlays live und in Echtzeit verfolgen …